Zahnarztpraxis

Dr. Dirk Meintrup
Markt 26
D-46509 Xanten
Tel.: 02801-1499
Fax 02801-6535

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.dr-meintrup.de

Inhaltlich Verantwortliche gemäß §§ 6 und 10 Absatz 3MDStV: irk Meintrup (Anschrift wie oben)
Dr. Dirk Meintrup ist Zahnarzt (verliehen in der Bundesrepublik Deutschland).

Zuständige Aufsichtsbehörde ist die Kassenzahnärztliche Vereinigung Nordrhein
Lindemannstr. 34-42
D-40237 Düsseldorf

Sie sind Mitglieder der
Zahnärztekammer Nordrhein
Emanuel-Leutze-Str. 8
D- 40547 Düsseldorf

 Die berufsrechtlichen Regelungen, insbesondere die Berufsordnung der Zahnärztekammer Nordrhein und das Heilberufegesetz des Landes Nordrhein-Westfalen finden Sie unter
www.zaek-nr.de

 

Design, Programmierung und inhaltliche Beratung:

 

Haftungsausschluss

1. Inhalt des Onlineangebotes

Der Autor übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Autor, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens des Autors kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Autor behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

2. Verweise und Links

Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Internetseiten ("Links"), die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Autors liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem der Autor von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern. Der Autor erklärt hiermit ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung keine illegalen Inhalte auf den zu verlinkenden Seiten erkennbar waren. Auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung, die Inhalte oder die Urheberschaft der gelinkten/verknüpften Seiten hat der Autor keinerlei Einfluss. Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten /verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden.

Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in vom Autor eingerichteten Gästebüchern, Diskussionsforen und Mailinglisten. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist.

3. Urheber- und Kennzeichenrecht

Der Autor ist bestrebt, in allen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu beachten, von ihm selbst erstellte Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu nutzen oder auf lizenzfreie Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zurückzugreifen. Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer. Allein aufgrund der bloßen Nennung ist nicht der Schluß zu ziehen, dass Markenzeichen nicht durch Rechte Dritter geschützt sind! Das Copyright für veröffentlichte, vom Autor selbst erstellte Objekte bleibt allein beim Autor der Seiten. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung des Autors nicht gestattet.

4. Datenschutz

Die Eingabe persönlicher oder geschäftlicher Daten (Emailadressen, Namen, Anschriften) und die Preisgabe dieser Daten auf diesem Internetangebot erfolgt seitens des Nutzers auf ausdrücklich freiwilliger Basis. Die Inanspruchnahme aller angebotenen Dienste ist - soweit technisch möglich und zumutbar - auch ohne Angabe solcher Daten bzw. unter Angabe anonymisierter Daten oder eines Pseudonyms gestattet. Der Diensteanbieter wird aus Nutzungsdaten für Zwecke der Werbung, der Marktforschung oder zur bedarfsgerechten Gestaltung der Mediendienste keine Nutzungsprofile bei Verwendung von Pseudonymen erstellen. Der Diensteanbieter wird keinerlei Daten, die er von Nutzer dieses Internetangebots erhält an andere Diensteanbieter oder Dritte übermitteln.

5. Rechtswirksamkeit dieses Haftungsausschlusses

Dieser Haftungsausschluss ist als Teil des Internetangebotes zu betrachten, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.


Haben Sie Angst davor, zum Zahnarzt zu gehen? Und haben Sie akut Schmerzen oder Beschwerden, die behandelt werden müssen? Dann möchten wir Ihnen gerne etwas mitteilen:

Bei uns werden ihre Ängste und Sorgen ernst genommen. Ihre Bedürfnisse stehen bei uns an oberster Stelle. Wir unternehmen nichts ohne Ihre Zustimmung: Sie alleine entscheiden, was sie wollen und was nicht. So haben Sie jederzeit vollste Kontrolle über das Geschehen und das, was wir mit Ihrem Einverständnis für Sie tun.

Um Ihnen den Erstkontakt so einfach und unbeschwerlich wie möglich zu gestalten, geben wir Ihnen folgendes Versprechen: Wenn Sie das erste Mal in unserer Praxis sind, steht vor allem das Gespräch mit Ihnen im Mittelpunkt. Wir hören Ihren Bedürfnissen aufmerksam zu, klären Sie auf, informieren Sie ausführlich und beraten Sie eingehend – nach Möglichkeiten ganz ohne Untersuchung. Wenn Sie als Angstpatient also zum ersten Mal in unsere Praxis kommen, geschieht dies also zunächst ohne Behandlung – es sei denn, Sie wünschen dies ausdrücklich. Bei diesem ersten, persönlichen Vertrauensbesuch geht es vor allem auch darum, herauszufinden, was Ihr Anliegen ist und dann das weitere Vorgehen zu diskutieren. Wie bei vielen anderen Lebensbereichen kann auch die Angst vor einem Zahnarztbesuch häufig schon dadurch gelindert werden, dass Sie im Rahmen eines eingehenden und sensibel geführten Kennenlerngespräch Vertrauen zu uns aufbauen und sich dadurch schon sehr viel sicherer fühlen können. Daher möchten wir jedem Patienten diese Möglichkeit eines vorsichtigen Kennenlernens unserer Praxis und unseres Teams geben. Für ein solches Gespräch sollten Sie sich ausreichend Zeit nehmen.

Wir möchten Sie dabei zu nichts drängen oder zu etwas überreden, mit dem Sie nicht einverstanden sind. Wenn Sie keine Behandlung wünschen, müssen Sie dies nicht begründen. Denn aus unserer Praxiserfahrung wissen wir, dass wir nur auf diese behutsame Art und Weise Angstpatienten helfen können. Die große Zahl an Angstpatienten, die danach wieder zu uns in die Praxis gekommen sind, spricht für uns. Auch hat es schon oft Fälle gegeben, in denen Patienten ihre Angst vorm Zahnarzt soweit verloren hatten, dass sie, nachdem sie von uns dringende Wurzelbehandlungen durchführen ließen, sich auch zu zahnästhetischen Behandlungen entschieden haben.

 

Trotzdem möchten wir, dass Sie Folgendes zum Thema Angst vorm Zahnarztbesuch wissen:

Es ist vollkommen natürlich, Angst vorm Zahnarzt zu haben. Selbst Menschen, die ihr Leben völlig selbstbewusst gestalten, können darunter leiden. Eine Zahnarztangst bzw. die Angst vor einer Zahnbehandlung wird in vielen Fällen durch negative Erfahrungen mit Zahnarztbesuchen in der Kindheit ausgelöst – zu einer Zeit, in der die Schmerzprävention noch nicht ausreichend von der Zahnmedizin beachtet wurde.

Dabei ist Zahnarztangst leicht vermeidbar. Wir lösen konsequent Ihre Angstgefühle und setzen uns dafür ein, dass Ihre Behandlung für Sie sanft und frei von Schmerzen abläuft und sie sich wohl fühlen.


Zudem bieten wir Ihnen folgende Möglichkeiten an:

- Prämedikation mittels homöopathischen Arzneimitteln oder Sedativa
- Sedierung

In vielen Fällen genügt bereits eine Prämedikation, um Angstpatienten beruhigen zu können.


Wussten Sie schon? Wir behandeln nicht nur Angstpatienten aus unserer Stadt oder den Ortschaften drum herum. Zu uns kommen auch Angstpatienten aus dem nahegelegenen Ruhrgebiet oder dem Rheinland.

29. November 2016
Zahnersatz: Auch das WANN ist wichtig

 

Obwohl immer mehr Menschen auch im fortgeschrittenen Alter noch natürliche Zähne haben, gibt es doch zahlreiche Patienten, die gänzlich zahnlos sind. Ein gut sitzender Zahnersatz stellt bei wenig Verankerungsmöglichkeiten die Zahnärzte und Zahntechniker aber vor größere Herausforderungen. In einem Interview wies Prof. Dr. Günter Dhom aus  Ludwigshafen, ehemaliger Präsident der DGI (Deutsche Gesellschaft für Implantologie), jetzt darauf hin, dass der Zeitpunkt der Behandlung und die persönliche Situation des Patienten eine gewichtige Rolle bei der Entscheidung für das Zahnersatz-Verfahren spielt. Technisch stünden verschiedene Möglichkeiten zur Auswahl, wenn die Prothese festsitzend auf einem Implantat verankert werden soll. Ob der Zahnersatz nun durch Steg-, Teleskop-, Kugelkopf- oder sogenannte Locatoren-Technik oder andere Maßnahmen im Kiefer verankert wird, müsse mit Blick auf den Zeitpunkt im Leben des Patienten und seine Lebensphase 

entschieden werden. Die Voraussetzungen für einen auch aus Sicht des Patienten guten Behandlungserfolg hängen davon ab, wie alt der Patient ist, ob er fit und vital ist und sich noch gut selbst versorgen kann oder bereits jetzt oder absehbar auf fremde Hilfe angewiesen ist. Für einen chronisch erkrankten Patienten kann die Auswahl an Verfahren anders ausgehen als für einen Gesunden, der auch großen Wert auf das Aussehen legt. Zahnärzte beachten bei der Auswahl zudem die mögliche Restbezahnung im Gegenkiefer und stimmen die fachlichen Aspekte mit den persönlichen Wünschen der Patienten ab.

 


 

24. November 2016
Zähneputzen: Sind zwei Minuten genug?

 

Nicht zuletzt in der Werbung wird „2 x täglich Zähneputzen" propagiert – eine Pauschalierung, gegen die sich Präventivzahnmediziner Prof. Dr. Stefan Zimmer (Universität Witten-Herdecke) entschieden wehrt. Aus Anlass des diesjährigen Tages der Zahngesundheit wies er darauf hin, dass die richtige Anzahl und auch die richtige Putzdauer nur individuell festgelegt werden kann. Jemand, der insgesamt gesund ist und gut die Zahnbürste führen kann, erreicht in kürzerer Zeit eine plaquefreiere Zahnreihe als Menschen, die entweder die Zahnbürste kaum richtig halten können oder auch krank sind und belastende Medikamente nehmen müssen. Auch die oft angegebene durchschnittliche Putzdauer ist nicht in Stein gemeißelt: Sie habe früher drei Minuten betragen, so Zimmer, und sei nun auf zwei Minuten abgesenkt worden – seit elektrische Zahnbürsten aus den USA auf den deutschen Markt kommen mit auf zwei Minuten voreingestelltem Timer. Studien hätten gezeigt, dass selbst nach fünf Minuten sorgfältiger Putzdauer noch keineswegs bei jedem Patienten der größte Teil der Zahnbeläge entfernt waren – bei manchen Menschen auch nach zehn Minuten nicht, bei anderen war war zwei Minuten alles weitgehend gereinigt. Sein Tipp: Mit Plaqueanfärbetabletten aus der Apotheke kann jeder selbst testen, wie gut und wie schnell man seine eigenen Zähne rundum sauber bekommt.


Zahnarztpraxis
Dr. Dirk Meintrup

Markt 26 · 46509 Xanten
Tel.: (49) 2801 1499
Fax: (49) 2801 6335

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.dr-meintrup.de

Sprechstunden:

Mo, Di, Do von 8-12 und 14-18 Uhr
Mi und Fr. von 8-12 Uhr

 



Dr. Dirk Meintrup

Studium, Examen und Promotion an der Justus-Liebig-Universität in Gießen.

Weiterbildung
Implantologie, Endodontie und Kinderzahnheilkunde.

Mitgliedschaften:
Deutsche Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde (DGZMK)
Deutsche Gesellschaft für Implantologie (DGI)
Akademie Praxis und Wissenschaft (APW)


Nadine Warnke

Rezeption
Kinderprophylaxe
Hygienemanagement
Materialverwaltung
Stuhlassistenz


Kimberly Stenzel

Oralchirurgisch – Implantologische Assistenz
Stuhlassistenz
Kinderprophylaxe
Röntgenbeauftragte


Kristina Hügen

Verwaltung / Abrechnung / Rezeption
Qualitätsmanagement
Professionelle Zahnreinigung


Ronja Kiwitt

Auszubildende seit 08/2016
Stuhlassistenz


Michaela Schottes

Zahntechnikerin